Früh übt sich

Früh übt sich

Bildungs­partnerschaft

STAHL CraneSystems geht Bildungs­partnerschaft mit Georg-­Fahrbach-­Schule ein

11.05.2018 Presse

Es ist nicht einfach, nach der Schule eine Entscheidung über die berufliche Zukunft zu treffen. Viele Jugendliche wollen nach ihrem erfolgreichen Schul­abschluss eine Aus­bildung beginnen, können sich aber nicht vorstellen, welche Berufs­felder und Karriere­möglichkeiten ihnen zur Verfügung stehen. Die Band­breite der Ausbildungs­berufe ändert und erweitert sich ständig. Ebenso verändern sich aber auch die Anforderungen, die Unternehmen als künftige Arbeit­geber an Schul­abgänger stellen. Die Personal- und Ausbildungs­leiter können nicht abschätzen, welche Qualifikationen und Wissens­stände von den Schülern mitgebracht werden und welche Erwartungen sie ihnen entgegen­bringen können. Die Informations­lücke zwischen Ausbildungs­leitern und Schul­abgängern möchte STAHL CraneSystems gemeinsam mit der Georg-­Fahrbach-­Schule überwinden. Am 27. April 2018 unterzeichneten beide Seiten eine Bildungs­partnerschaft, von der die Schule, die Schüler sowie das Unternehmen profitieren.

Der Leit­spruch der Georg-­Fahrbach-­Schule Ingelfingen lautet „Fit fürs Leben“. Unter diesem Motto wird den Schülern der Gemeinschafts­schule sowohl theoretisches Wissen vermittelt als auch die Möglichkeit gegeben, sich praktisch auf das Leben nach der Schule vorzubereiten. Da der spätere Beruf ein wichtiger Bestand­teil davon ist, legt die Schule großen Wert auf Kooperationen mit orts­ansässigen Unternehmen. Seit dem 27. April 2018 ist STAHL CraneSystems offiziell Teil dieses Netzwerks. Feierlich empfing der Sekundar­stufenchor der Georg-­Fahrbach-­Schule unter Leitung von Susanne Heuer und Fernanda Nonnen­macher die Vertreter der Firma STAHL CraneSystems und der Stadt­verwaltung Ingelfingen in der Heinrich-­Ehrmann-­Halle der Gemeinschafts­schule. Direktor Dirk Rüger hieß die Gäste mit freundlichen Worten willkommen und erläuterte die Besonderheiten des Gemeinschafts­schulsystems.

Bürger­meister Michael Bauer gab Informationen zum Neubau der Schule, die von der öffentlichen Hand getragen wird. Ausbildungs­leiterin Natalie Müller stellte von Seiten STAHL CraneSystems das Unternehmen vor und gab anhand eines kurzen Films Einblicke in die Arbeit des Hebetechnik-­Herstellers aus Künzelsau. Nach der festlichen Unterzeichnung des Vertrags überreichte Natalie Müller acht Schülern des ersten Praxis­einsatzes im Werk von STAHL CraneSystems Teilnahme­zertifikate. Die Schüler hatten im Schuljahr 2017/2018 im Rahmen des Betriebs­praktikums einen Love Tester gebaut. Bei dem kleinen Spiel­zeug für Freunde oder Liebes­pärchen berühren beide Mitspieler mit einem Finger einen Kontakt und reichen sich die freie Hand. Je nach Leit­fähigkeit zeigt der Liebes­tester optisch mit farbigen LEDs und akustisch mit einem Piezo­summer die Stärke der Verbindung an.

Zukünftig sind für interessierte Schüler bei STAHL CraneSystems die Produktion eines Aktiv­laut­sprechers, eine spielerische Rallye durch den Betrieb mit Bau eines LED-­Smileys sowie regel­mäßige Plätze beim Girls’ Day und bei „Mitmachen Ehrensache“ geplant. Der Festakt klang bei gemütlichem Zusammen­sein und einem Rund­gang durch die Schule aus. Mit dem neuen Bildungs­vertrag zwischen STAHL CraneSystems und der Georg-­Fahrbach-­Schule wurde ein weiterer wichtiger Beitrag zur Verwirklichung der Leit­linien der Gemeinschafts­schule geleistet.

Bilder

Feierlicher Empfang der Vertreter von STAHL CraneSystems und der Stadt­verwaltung Ingelfingen durch den Sekundar­stufenchor
Personalreferentin Natalie Müller stellt das Unternehmen STAHL CraneSystems vor
Offizielle Unterzeichnung des neuen Kooperations­vertrages, von dem sowohl die Gemeinschafts­schule als auch das Unternehmen profitiert
Seit dem 27. April 2018 besteht die Bildungs­partnerschaft zwischen STAHL CraneSystems und der Georg-­Fahrbach-Schule
Nach dem Fest­akt blieb Zeit für Gespräch und Austausch