Züge fahren in eine Bahnhofshalle

Transport- und Logistikindustrie

Internationale Referenzen in der Transport- und Logistikindustrie

Auf die Größe kommt es an: In Hangars oder Zug­fertigungs­hallen müssen Krane oft große Spann­weiten abdecken. Spezial­krane sind hier keine Seltenheit. Neben außer­gewöhnlichen Konstruktionen kommt es in der Transport- und Logistik­industrie besonders auf hohe Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der Anlagen an.

  • Seilzug SHF hebt ein Triebwerk in einem Triebwerksinstandsetzungsbetrieb

    In Europa gibt es nur einen Triebwerks­instandsetzungs­betrieb für die Rolls-Royce Triebwerks­typen Trent, die in den Modellen A 330, A 340 und A 380 eingesetzt werden. Er ist einer der modernsten und fort­schrittlichsten Wartungs­betriebe weltweit, der das ›Vertical Strip‹-Verfahren anwendet. Hier werden frequenz­geregelte Seilzüge der Serien SHF 3 bis SHF 6 eingesetzt. Die Hubwerke arbeiten ohne Haken­wanderung und mit äußerst geringem Last­pendeln zum exakten Positionieren der Last.

  • Für eine afrikanische Fluggesellschaft wurden drei Hängekrane mit Spezialabhängung zur Wartung der Flugzeuge installiert.

    Spezial­konstruktion in afrikanischem Hangar: Um die Höhe der gewölbten Halle optimal aus­zunutzen und trotzdem die gesamte Hallen­breite abzu­decken, entwickelten die STAHL-CraneSystems-Ingenieure drei spezielle Kran­systeme. Der mittlere Kran befindet sich direkt unter der Hallen­decke und hebt Lasten von bis zu 5 t. Die beiden äußeren Krane wurden jeweils auf einer Seite um 6 Meter abgehängt, sie heben Lasten von bis zu 15 Tonnen.

  • STAHL CraneSystems: Internationale Projekte – Riesenkrane bei SR Technics

    In einem Hangar am Flug­hafen Zürich, Schweiz, kommen Zweiträger­brücken­krane mit Spann­weiten zwischen 12 m und 51 m zum Einsatz.

  • Spezialkrane mit sechs Seilzügen SH 5 in der Eisenbahnindustrie

    Drei Spezial­krane mit sechs Seilzügen SH 5 haben in der großen Produktions­halle von 52 m x 85 m freien Bewegungs­spiel­raum. Bei Bedarf können sie mit nur einer Funk­steuerung im Synchron­betrieb gemeinsam, einzeln oder in unter­schiedlichen Kombinationen angewählt und bedient werden.

  • In der Halle hängt ein Zweiträgerbrückenkran mit zwei Seilzügen. Unter den Seilzügen stehen Waggons.

    In einem Werk für die Fertigung und Reparatur von Tank- und Güter­waggons in Weiß­russland kommen 36 Zweiträger­brücken­krane, sieben Einträger­brücken­krane und ein Hängekran, alle mit Hebezeugen und Kran­komponenten von STAHL CraneSystems, zum Einsatz. Die Zweiträger­brücken­krane heben die bis zu 20.000 kg schweren Waggon­teile und sind teilweise mit Führer­kabinen ausgestattet.

Download

Broschüre

Kompetenz im Explosionsschutz

28 Seiten

04.2018

Broschüre

Die Engineering­lösung LNG

18 Seiten

10.2015

Broschüre

Internationale Projekte

8 Seiten

02.2012

Weitere Informationen