Anlage eines Kraftwerks

Kraftwerksindustrie

Internationale Referenzen in der Kraftwerksindustrie

Wasser­kraft- und Pump­speicher­kraft­werke, Kohle­mühlen in Kohle­kraft­werken, Turbinen­häuser – Installations- und Wartungs­krane kommen in den unter­schiedlichsten Kraft­werken zum Einsatz. Wenn es um das millimeter­genaue Platzieren tonnen­schwerer Turbinen geht oder schwere Lasten über große Höhen bewegt werden müssen, ist das Experten-Team von STAHL CraneSystems der richtige Ansprechpartner.

  • Ein LKW wird auf einer hydraulischen Bühne gekippt.

    Der Zweiträger­brückenkran mit 24 m Spann­weite ist mit einem Seilzug AS 7, Trag­fähigkeit 5.000 kg, ausgerüstet. Zwei Last­seile sorgen für den stabilen und pendel­armen Betrieb des Schüttgut­greifers. Der Greifer hat ein Fassungs­volumen von 5 m³ bei einem Eigen­gewicht von 2.200 kg und wurde speziell für die Anforderungen der umzu­schlagenden Bio­masse ausgelegt. Das Gewicht der Hack­schnitzel variiert zwischen 200 kg/m³ und 400 kg/m³.

  • Einträgerbrückenkran mit zwei Seilzügen SH an den Schleusen des Camporredondo Staudamms in Nordspanien.

    Für Wartungs­arbeiten an einer Schleuse wird ein Einträger­brücken­kran zum Öffnen und Schließen der Koffer­damm­schleusen genutzt.

  • Seilzug AS 7 im Außenbereich eines Wasserkraftwerks.

    In einem der größten Kraft­werke Norwegens werden Zweiträger­brückenkrane mit Seilzügen AS 7 bei Wartungs­arbeiten eingesetzt. Die Brücken­krane haben eine Trag­fähigkeit von 41.000 kg und 60.000 kg.

  • 85-t-Montage- und Revisionskran im Wasserkraftwerk Grimsel.

    In einem Wasser­kraft­werk in der Schweiz wird für die Montage und Revision an einer 40 m tiefer gelegenen Turbine ein Zweiträger­brückenkran mit einer Winde SHW 8, Trag­fähigkeit 85.000 kg, eingesetzt. Als Hilfs­hub dient ein Seilzug SH mit einer Trag­fähigkeit von 10.000 kg. Mithilfe der Spezial­steuerung kann der Kran besonders präzise und fein gesteuert werden. Die Fahr- und Hub­geschwindig­keiten bewegen sich im Bereich von wenigen Millimetern/Sekunde.

  • Auf der Obergurtkatze mit Winkelantrieben sind zwei Seilzüge SH 6 installiert. Die Ansteuerung des Kranes erfolgt automatisch über eine SPS-Steuerung.

    In einem Bio­heiz­kraft­werk nimmt ein Automatik­kran mit Schütt­gut­greifer Brenn­material auf und transportiert es in verschiedene Bereiche.

  • Zweiträgerbrückenkran mit Seilzug AS 7 ZW

    Durch die intelligente Kran­steuerung dieser Anlage, die in Echt­zeit Last- und Positions­daten sämtlicher Krane, Fahr­werke und Hub­werke analysiert und aufgrund dieser Daten die Bewegungen der gesamten Anlage kontrolliert, konnte die Last der Kran­anlage auf das Gebäude auf ein Minimum reduziert werden.

    Presseartikel zu diesem Referenzprojekt

Download

Broschüre

Kompetenz im Explosionsschutz

28 Seiten

04.2018

Broschüre

Die Engineering­lösung LNG

18 Seiten

10.2015

Broschüre

Internationale Projekte

8 Seiten

02.2012

Weitere Informationen